IE Warning
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!
Back to top
 
 
 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

BY

 

0 COMMENT

 

News

 

Mitte Mai war es soweit. Meine erste Reise mit der GROßE Karnevalsgesellschaft stand an. Die Erwartungshaltung an die Reise war groß. Zum einen hat unser Mitglied Tonino Solitro einen Weinhandel und damit sehr gute Beziehungen zu Weinproduzenten in der Region. Da sollten wir doch eine gute Chance haben schöne Weingüter zu besichtigen und ausgezeichnete Weine und italienische Küche zu finden. Zum anderen war ich sehr gespannt darauf, die Mitglieder noch einmal intensiver kennenzulernen.

Vor den Genüssen von Verona stand jedoch erst einmal eine etwas beschwerliche Anreise an. Von Düsseldorf flogen wir nach Mailand und dann mit dem Bus nach Verona. Die Busfahrt von fast 1,5h Dauer, stieß nicht auf ungeteilte Freude. Es gab nicht wirklich viel zu sehen, außer italienische Gewerbegebiete entlang der Autobahn. Irgendwann war es dann aber soweit und wir fuhren in das Zentrum von Verona. Leider war zum Reisezeitpunkt eine große Messe in Verona und das einzig verfügbare Hotel mit ausreichend Zimmern war das etwas betagte Hotel Maxim außerhalb der Stadtmauern von Verona. Für mich war das wie ein Deja Vu. Das Hotel Maxim war im Jahr 2000 bereits meine erste Übernachtungsmöglichkeit zum Besuch eines gerade ausgewanderten Freundes in den Veroneser Stadtteil Borgo Venezia. Da wir jedoch nicht die Absicht hatten unnötig viel Zeit auf den Zimmer zu verbringen, freuten wir uns alle auf die Stadt.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

Unser Mitglied Rolf Töpfer hat direkt ein äußerst glückliches Händchen bewiesen, in dem er vor der Reise die nur ca. 800m entferne Pizzeria Carlo Rè als erste Anlaufstation ausgewählt hatte. Carlo Rè ist ein gutbürgerliches italienisches Restaurant mit guter Küche zu sehr fairen Preisen. Der Inhaber war sehr begeistert von uns als Verein und hat sich direkt voll ins Zeug gelegt. Nach 2-3 leckeren Gängen haben wir den Nachmittag mit einigen Flaschen gutem Weißwein auf der Terrasse des Restaurants genossen. Auf dem Rückweg zum Hotel sind wir dann noch mit einigen Mitgliedern in eine typisch italienische Bar eingekehrt. Diese Bars gibt es in Italien in jedem Stadtteil. Sie bieten morgens vor der Fahrt ins Büro einen ersten Kaffee mit Brioche und abends vor der Heimfahrt zur Familie ein Bier mit einem kleinen Häppchen. Im Prinzip sind diese Bars das Gegenstück zu den deutschen Kiosken nur schöner und mit besserem Angebot.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

Am Abend stand dann die Einladung unseres langjährigen Protektors Wulff Aengewelt auf dem Programm. Dazu fuhren wir in das formidable Hotel „The Gentleman of Verona“, welches sich in einem sehr schönen alten Gebäude mit wunderschönem Innenhof befindet. Wulf mußte leider bereits am nächsten Morgen aufgrund der Hochzeit seiner Tochter in aller Frühe abreisen. Ihm war es aber wie immer extrem wichtig dennoch mindestens einen Abend mit der GROßE zu verbinden. So viel Begeisterung für einen Verein ist schon sehr bewundernswert. Das Ambiente im Innenhof war großartig und so haben wir einen wunderschönen lauen Frühlingsabend im Freien verbracht.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

Am nächsten Morgen stand die Besichtigung des Weingutes Tinazzi auf dem Programm. Von unserem Hotel aus sind wir dazu ca. 1h nach Lazise an den Gardasee gefahren. Die Casa Vitivinicola Tinazzi ist ein moderner Neubau in einem Industriegebiet. Hier zertreten keine hübschen Italienerinnen mehr mit ihren Füßen die frischen Trauben, sondern es erfolgt alles in industrialisierten Prozessen. Von der Anlieferung der Trauben mit dem LkW erfolgt die Vinifikation über Edelstahlkelter und Industrieschläuchen bis hin zu den Edelstahlgärtanks. Bessere Weinsorten erfahren noch aufwendigere und teilweise manuelle Schritte und reifen dann in den klassischen Eichenfässern.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

Nach der Besichtigung der Produktion und der Flaschenabfüllung hatten wir Gelegenheit zahlreiche und sehr unterschiedliche Weine von Tinazzi zu testen. Hier war für jeden Geschmack etwas dabei. Im Anschluß daran hat uns der Besitzer von Tinazzi zu einem Mittagessen in sein Privathaus eingeladen. Dort verbrachten wir bis zum frühen Nachmittag eine sehr schöne Zeit.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

Den Nachmittag verbrachten wir noch bei etwas windigem Wetter direkt am Gardasee. Bei der anschließenden Rückfahrt zum Hotel zeigten sich die Nebenwirkungen von sehr gutem Essen und ausreichend Wein. Fast jeder der Karnevalisten hatte spontan Lust zu etwas Power Napping.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

Am Abend unseres zweiten Tages stand die persönliche Einladung unseres Ehrenpräsidenten Hermann Josef Raths auf dem Programm. Im ausgesprochen schönen Ristorante il Torcolo saßen wir bei außergewöhnlichem Ambiente wieder an einer langen Tafel zum Essen. Mittlerweile wußten wir schon gar nicht mehr was wir überhaupt schon alles gegessen hatten. Das Abendessen im Torcolo und der dazugehörige Wein waren sehr gut. Nach einer flammenden Rede von Hermann Josef, haben wir noch zahlreiche Stunden bei gutem Wein zusammengesessen. Einer der weiteren Gäste im Restaurant kennt jeder bessere Fußballfan. Wir haben Pierluigi Collina natürlich auch direkt an seinen ausdrucksstarken Augen bzw. seiner besonderen Mimik erkannt.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

Nach dem Abendessen haben sich noch einige der energiegeladenen Mitreisenden auf den Weg zum Piazza Erbe gemacht. Tagsüber ist hier ein sehr schöner Markt mit vielen darumliegenden Cafe’s. Am Abend verwandeln sich diese Cafe’s in Bars und die Jugend der Stadt trifft sich hier auf einige Cocktails. Wie in Italien üblich ist der Spuk aber um ca. 24 Uhr genaus so schnell wieder vorbei wie er bekonnen hat.

Der dritte Tag began mit einer individuellen Stadtbesichtigung. Die Arena mit dem Piazza Bra, Piazza Erbe, das Haus von Julia und vieles weitere gehören zum Pflichtprogramm einer Stadtbesichtigung in Verona. Zum Mittag stand dann wieder ein bekannter Tagesordnungspunkt auf der Agenda: ein gemeinsames Mittagessen! Unser immer positiv gelauntes Mitglied des GROßE Freundskreis Karl-Heinz Schmäke hat uns zum Mittagessen einzuladen. Karl-Heinz hat dazu nicht einfach irgendein Restaurant ausgewählt, sondern ein Restaurant in dem er schon häufig mit Künstlern der Arena war und welches unter Einheimischen sehr beliebt ist. Man muß etwas nach dem Restaurant suchen, weil es zwar in Nähe der Arena ist, aber wie es sich für gute Restaurants gehört, nicht in der ersten Reihe an touristischen Orten ist. Der Wirt des Trattoria il Pompiere hatte einen schönen Raum mit einer U-förmigen Tafel für uns vorbereitet. Die Trattoria ist etwas unauffälliger im äußeren Auftritt, hat aber ein hervorragendes Essen geboten. Auch hier verbrachten wir erneut eine wunderschöne Zeit und haben das Restaurant gut gestärkt verlassen.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

Nach einer kurzen Regeneration im Hotel ging es bereits weiter zum nächsten Tages Highlight in Form des Abendessens im Restaurant il Cenacolo. Rainer Gossmann hat uns am letzten gemeinsamen Abend zum Essen einzuladen. In sehr schönem Ambiente bei ausgezeichnetem Essen und Wein haben wir hier den Abend ausklingen lassen. Wie man aber bereits den Gesichtsausdrücken entnehmen kann, waren wir im Verlauf der letzten drei Tage etwas überversorgt.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

An unserem letzten Tag unserer Reise haben wir auf dem Weg zum Flughafen noch einen Abstecher nach Mailand gemacht. Nach einer intensiven Stadtbesichtigung waren aber alle Karnevalisten von dem umfangreichen Programm der letzten Tage geschafft und freuten sich auf die Heimreise. Am späten Abend und mit den mittlerweile obligatorischen Verzögerungen bei Air Berlin & Co. freuten wir uns noch als eine der letzten Flüge in Düsseldorf landen zu dürfen.

 

GROßE Gesellschaftsreise nach Verona

 

Unser Dank für die außergewöhnliche Gesellschaftsreise gilt den sehr großzügigen Gastgebern Wulf, Herman Josef, Karl-Heinz und Rainer und der großartigen Planungsleistung von Rainer, Tonino und Rolf.

 
 

Die Veranstaltungen der GROßE sind:

GROßE 1890. GROßE Ball. Der Ball 2017 zu Ehren des Prinzenpaares
GROßE Ball war ein glanzvoller Ball im Rheingoldsaal zu Ehren unseres Prinzenpaares.

GROßE 1890. Weiber om Deck. Die Altweiber Party in Düsseldorf
Weiber om Deck ist die Düsseldorfer Altweiber Party, bekannt für ihre ausgelassene Stimmung bis zum Morgengrauen.

GROßE 1890. Jeck om Deck. Die Karneval Party in Düsseldorf
Jeck om Deck ist die Düsseldorfer Karnevals Party. Tolle Kostümene, Event-DJ, live Acts und tolle Stimmung garantieren einen außergewöhnlichen Abend.

GROßE 1890. Jeck unter Freunden. Die Karnevalssitzung in Düsseldorf
Jeck unter Freunden ist die Düsseldorfer Karnevalssitzung. Beste Live Bands, sehr bekannte Comedians und das Prinzenpaar sorgen im Hilton für den Höhepunkt der Session.

 
 

Folge der GROßE auf Social Media!


 
 

Die Große ist Mitglied im:

 

Comitee Düsseldorfer Carneval
Förderverein Duesseldorfer Karneval
Bund Deutscher Karneval

error: Content is protected !!