IE Warning
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!
Back to top
 
 
 

Jahreshauptversammlung 2013

BY

 

0 COMMENT

 

News

Der 1. Samstag im Mai, das ist der Tag, an welchem die Große 1890 alljährlich zur Jahreshauptversammlung einlädt. Und bis auf drei entschuldigte Mitglieder fanden sich 21 Mitglieder, 3 Hospitanten und 1 Gast im Restaurant GU:S auf der Moltkestraße ein.
In den Tagen davor entschieden die Ingolstädter die DEL-Meisterschaft zu ihren Gunsten, indem sie die Kölner Haie souverän im 7. Finalspiel ausspuckten. Am folgenden Sonntag setzte unsere Fortuna die Serie der ‚Ungeschlagenheit‘ beim Spiel in Kaiserslautern fort; Endstand 2:2. Ich denke, so kann man den Termin im Nachhinein etwas besser ‚einnorden‘! Es ging am Samstag, den 3. Mai 2014 ( 22 Tage vor der Kommunal-, Oberbürgermeister- und Europawahl ), pünktlich um 17 Uhr los.
Die Tagesordnung umfasste insgesamt 21 Punkte, was auf eine längere Versammlung hindeutete. Um die nun dreieinhalb folgenden Stunden darzustellen, sei hier nur das wichtigste zusammen gefasst. Dazu gehören selbstverständlich auch das Gedenken und die Gedanken an unsere verstorbenen Mitglieder und Ehrenmützenträger.
Der Bericht zum Jahresabschluss 2013 wurde vom 1. Vorsitzenden Marc Raths vorgetragen. Er konnte unterm Strich ein positives Ergebnis feststellen, was nicht nur auf ein ordentliches Wirtschaften mit den vorhandenen Mitteln hinwies, sondern wohl (leider) auch noch das Finanzamt erfreuen wird. Auch der anschließende Bericht der Kassenprüfer Norbert Knuth und Dr. Wolfgang Nieburg bestätigte dieses.
Im Rahmen der folgenden, diskussionsgeballten vier Wahlgänge wurden 3 neue Mitglieder und 1 Hospitant gewählt. Neue Mitglieder sind nunmehr Tom Bauer, Dr. Phillip Dann und Christoph Klose und der im Brauchtum erfahrene Rolf Töpfer, ist Hospitant. Allen wurde ganz herzlich gratuliert, alle freuten sich. Helau!!!
Obwohl es die Satzung nicht vorsieht, tritt der gesamte Vorstand alle 3 Jahre zurück, um den Mitgliedern Gelegenheit zu geben die Personen und die Arbeit des Vorstandes zu bewerten, bzw. zu bestätigen. Alle amtierenden Vorstandsmitglieder stellten sich wieder zur Wahl. Auch hier kann kurzum festgehalten werden, dass auch die folgenden 5 Wahlgänge eine einheitliche Meinung der Mitglieder an den Tag legte: der neue Vorstand ist der alte Vorstand! Hier sei noch zu erwähnen, dass die Wahl, insbesondere die Auszählung der Stimmzettel von unserem Protektor Dr. Wulff Aengevelt und unserem Ehrenvorsitzenden und -präsidenten Hermann Josef Raths akribisch durchgeführt wurde.
Weiter ging es mit der Ehrung markanter Jubilare. Auf 20 Jahre Mitgliedschaft kann Horst Fassbender zurückblicken und gar 30 sind es bei Rainer Gossmann. Und karnevalistische Jubiläen, die ja höherwertiger sind, gibt es auch. So seinen hier zu nennen: unsere Ehrenmützenträger Werner Dornscheidt und Heinz-Martin Humme, mit jeweils 1 x 11 Jahre. Unserem Mitglied Norbert Knuth wurde für 2 x 11 Jahre die Große-Nadel mit Diamanten, sowie ein Frackhemd überreicht. Horst Mehlem, der es auf 3 x 11 Jahre gebracht hatte erhielt zum Frackhemd noch ‚on top‘ eine Frackfliege; die Diamantnadel der Große 1890 hat er ja schon.
Ergänzend und als Dank und Anerkennung seiner erfolgreichen Leistungen wurde Horst Mehlem zum ‚Ehrenkommandanten des Rosenmontagswagens‘ ernannt. Ein weiterer Höhepunkt war der Beschluss der Gesellschaft, dass ab sofort männliche und weibliche Personen, die der Gesellschaft und dem Vereinsleben der Große 1890 gerne nah sein wollen, die diese fördern und unterstützen wollen, die aber für die doch sehr umfangreichen Aufgaben und Termine nicht ausreichend Zeit aufbringen können, sich in einem ‚Große-Freundeskreis‘ zusammen finden können. Dieser ‚Große-Freundeskreis‘ wird durch ein Mitglied, betitelt als ‚Kurator‘, gehegt und gepflegt. Der ‚Kurator‘ soll den ‚Getreuen‘ die Möglichkeiten der Begegnung und des Mitmachens aufzeigt. Die Modalitäten hierfür sind an anderer Stelle dieses Heftes beschrieben.
Als Resümee bleibt festzustellen: es war erfolgreiche, harmonische und vor allem auch zukunftsweisende Jahreshauptversammlung. Somit hatten sich die anwesenden Mitglieder die gereichten Getränke und das anschließende hervorragende Abendessen im wahrsten Sinne des Wortes verdient!
Klaus Dunaiski
2. Vorsitzender
Große Karnevalsgesellschaft 1890 Düsseldorf e. V.