IE Warning
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!
Back to top
 
 
 

Satirisches Kellertheater am Aschermittwoch

BY

 

0 COMMENT

 

News

Seit vielen Jahrzehnten treffen sich die Mitglieder der Große 1890 mit Ihren Partnern sowie dem einen oder anderen Gast am Aschermittwochabend zur traditionellen Hoppeditz-Beerdigung. Anlässlich dieses Abends wird vor der Beerdigung des Hoppeditz traditionell das satirische Kellertheater aufgeführt, wobei mit witzigen, satirischen und geistreichen Reden und Vorführungen die Session noch einmal Revue passiert.

 

Der Intendant des Kellertheaters (viele lange Jahre unser verstorbenes Mitglied Heinz Hermanns, danach 17 Jahre Wolfang Weißenbach, nun mittlerweile Rainer Gossmann) muss Mitglieder inspirieren und motivieren, sich witzige Gedanken zu machen, ohne bei den satirischen Reden dem Einen oder Anderen zu sehr auf den Schlips zu treten. Zum Ende folgt dann die Beerdigung des Hoppeditz, diese wird seit vielen Jahren von unserem Domprobst Rainer Gossmann begleitet. Er war auch 2014 für die Zusammenstellung des Programms verantwortlich, was ihm hervorragend gelang. Unter Mithilfe von Andrea Andree und Stefanie Solitro gestaltete er einen kurzweiligen Abend.

 

Hoppeditz Beerdigung

Hoppeditz Beerdigung

Zum Abschluss wurde nach hervorragendem Butter- und Streuselkuchen, immer gebacken von Rosi Fassbender, und nach einer humoristischen Beerdigungsrede, die Bahre mit der eigenen Hoppeditzfigur in einem langen Trauerzug durch den Saal getragen. Diese nette Tradition wird hoffentlich noch lange Jahre beibehalten.

 

Wolfgang Weißenbach

error: Content is protected !!